Key Facts
  • Event Jugend forscht 2013
  • Zeitraum 30. Mai bis 2. Juni 2013
  • Personen 1.200 geladene Gäste
Besonderheiten
  • Großer Bühnenaufbau in der Tribüne.
  • VIP-Stadionplätze wurden als Plenum genutzt.
  • Finale Zeremonie inkl. Ausstellung in der Business- sowie der Premium-Lounge.
Ansprechpartner

Ihr BayArena-Plus Team

+49 (0) 214/8660-777

plus@bayarena.de

Kontaktformular
Broschüre
Download
Stadion Event – Jugend Forscht

Die Zukunft zu Gast in der BayArena

Genau dort, wo ansonsten die Stimmung brodelt und Freunde der Werkself in exklusiver Atmosphäre Spitzensport und Spezialitäten genießen, kamen diesmal die Fans wissenschaftlicher Hochleistungen auf ihre Kosten: in der Business- und in der Premium-Lounge der BayArena beim 48. Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend forscht“.

Hier bot die Bayer AG aus Anlass ihres 150-jährigen Firmenjubiläums der Zukunft in Person von 189 Nachwuchswissenschaftlern eine innovative Bühne. Die talentierten Jugendlichen hatten sich mit 108 Projekten unter 11.411 Teilnehmern für das Finale vom 30. Mai bis 2. Juni 2013 qualifiziert. Ihre visionären Ideen reichten von einem Roboter nach dem Vorbild von Wasserläufern über ein Laufrad, das mit dem Smartphone zu bremsen war, bis hin zu einem Verfahren der leichteren Krebsfrüherkennung durch eine Erhöhung der Leuchtkraft von Fluoreszenzfarbstoffen. In jedem Fall erwies sich das flexible Raumkonzept im VIP-Bereich West der BayArena den planerischen Herausforderungen als gewachsen.

Highlight

Highlight der Veranstaltung war die Bekanntgabe und Auszeichnung der Bundessieger in einer Feierstunde vor 1.200 geladenen Gästen, darunter Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und der Bayer-Vorstandsvorsitzende Dr. Marijn Dekkers. Für die finale Zeremonie wurde in der Westtribüne eine aufwendige, mehr als 3 m hohe, bis zu 30 m breite und knapp 10 m tiefe Stahlrohr-Bühnenkonstruktion mit eigener Videowall im Background aufgebaut. Dazu dienten die bequemen VIP Seats als Plenum. So waren beste Ausblicke beim Abschlussevent ebenso sicher wie zuvor die faszinierenden Einblicke in Vorstellungswelten der Zukunft.